Konzernabschluss 2015 und Jahresverlauf 2016 uneingeschränkt positiv

Die Unternehmen der STEMAS-Gruppe haben in 2015 mit über 800 Mitarbeitern einen Umsatz von über 115 Mio. EUR erzielt, der Vorsteuergewinn lag bei über 7 Mio. EUR. Der Konzernabschluss 2015 weist einen Umsatz von 73,7 Mio. EUR (Vorjahr 65,9 Mio. EUR) und ein Jahresüberschuss von 3,0 Mio. EUR (Vorjahr 2,4 Mio. EUR) auf. Die Eigenkapitalquote beträgt 47,5% (Vorjahr 43%) bei einer Bilanzsumme von 31 Mio. EUR (Vorjahr 25,7 Mio. EUR).

Im Jahr 2016 hat Stemas bereits drei Gesellschaften erworben: Die GEFEG-NECKAR Antriebstechnik GmbH ist ein weiteres Unternehmen im Bereich Elektromotoren, die Haufe GmbH & Co. KG ist ein weiterer Transformatorenhersteller und die INKA Systemtechnik GmbH ist ein weiteres Maschinenbauunternehmen. Die Stemas AG ist damit nun an 12 Unternehmen strategisch beteiligt, davon an 10 mehrheitlich.

Für die nächsten Monate sehen wir keine Zeichen für eine Eintrübung unserer wirtschaftlichen Situation. Wir werden sowohl die bestehenden Portfoliounternehmen weiter entwickeln als auch weitere Zukäufe einplanen. 2016 werden Vorjahresumsatz und -gewinn voraussichtlich klar überschritten.